banner_maigruen.gif

Adler-Apotheke

  • Apotheker Matthias Loa e.K.
  • Lange Str. 45b
  • 29459 Clenze

Wie viel Luftaufstoßen ist normal?

Ein Rülpser kann viele Ursachen haben, die meisten sind harmlos. Nimmt das Aufstoßen überhand, sollten Sie es abklären lassen und ein paar Tipps beachten
von Dr. Martina Melzer, aktualisiert am 14.09.2016

Ups! Wer plötzlich aufstoßen muss, kann das dabei entstehende Geräusch nicht immer unterdrücken

F1online/Fancy

Jeder Mensch muss gelegentlich Luft aufstoßen, das ist völlig normal. Gelangt Luft in den Magen, entledigt er sich der Gase, indem er sie nach oben oder nach unten abgibt. Bei ersterem sprechen Mediziner von Aufstoßen, letzteres äußert sich in Blähungen.

Typische Ursachen für das Aufstoßen

"Ein sehr häufiger Auslöser ist Luftschlucken, das nennt man Aerophagie", sagt Dr. Arno Theilmeier, Gastroenterologe aus Mönchengladbach. Alleine durch jeden Schluckakt können etwa zwei bis drei Milliliter Luft in den Magen strömen. Pro Tag schluckt der Mensch zum Teil über 1000 Mal. Müssen Sie nach dem Essen oder Trinken vermehrt aufstoßen, haben Sie vermutlich zu schnell gegessen, währenddessen geredet oder zu große Bissen geschluckt. Durch diese Faktoren befördern Sie Luft in die Speiseröhre.

Trinken Sie zu hastig oder greifen gerne zu kohlensäurehaltigen Getränken – zum Beispiel "spritziges" Wasser, Limonade, Sekt oder Bier – kann dies ebenfalls in einem Rülpser enden. "Ein weitere Ursache sind Lebensmittel, aus denen bereits im Magen Gas freigesetzt wird", erläutert Theilmeier. Dazu zählen unter anderem Zwiebeln, Hülsenfrüchte, Kaffee, Sahne, Vollkornbrot und Paprika. Kauen Sie oft Kaugummis, lutschen Sie viele Bonbons oder rauchen Sie stark, dann gelangt dadurch ebenfalls viel Luft in Richtung Magen.

Vorsicht bei üblem Geruch

Bis auf das Rauchen sind diese Auslöser laut Theilmeier harmlos. Doch der Magen-Darm-Spezialist kennt auch Krankheiten, die mit Aufstoßen einhergehen können: Wer plötzlich und im Gegensatz zu sonst ständig rülpst und gleichzeitig Magenschmerzen hat, bei dem kann eine Magenschleimhautentzündung oder Ernsteres vorliegen. Riecht die aufgestoßene Luft faulig und kommen weitere Symptome hinzu, kann in seltenen Fällen sogar ein bösartiger Tumor dahinterstecken. Müssen Sie sauer aufstoßen, kommt Ihnen dabei manchmal etwas Speisebrei mit hoch und brennt es in der Brust, handelt es sich meistens um Sodbrennen. "Gehen Sie zum Arzt, wenn Sie plötzlich viel aufstoßen müssen, wenn Sie darunter leiden oder wenn die aufgestoßene Luft komisch riecht", rät Theilmeier.

Tipps, wie Sie zu viel Luft im Magen vorbeugen können

  • Trinken Sie nicht nur kohlensäurehaltiges Wasser, sondern öfters auch stilles
  • Nehmen Sie kohlensäurehaltige Getränke nur in Maßen zu sich
  • Essen Sie langsam, trinken Sie in kleinen Schlucken
  • Kauen Sie gründlich, sprechen Sie nicht mit vollem Mund
  • Gehen Sie sparsam mit blähenden Lebensmitteln um (siehe oben)

Unser Experte: Dr. Arno Theilmeier

W&B/Privat

Unser Experte: Dr. Arno Theilmeier, Gastronterologe aus Mönchengladbach



Bildnachweis: F1online/Fancy, W&B/Privat

Lesen Sie auch:

Frau hat Heißhunger auf Süsses

Woher kommt Magenknurren? »

Er gluckert, grummelt und gluckst: Unser Magen. Bei Hunger meldet er sich mit dem typischen Magenknurren. Aber warum eigentlich? »

Newsletter abonnieren

Hier können Sie unseren kostenlosen Newsletter abonnieren »

Krankheits-Ratgeber zum Thema

Frau hat Magenschmerzen

Magenschleimhautentzündung: Was hilft?

Magenschmerzen, Übelkeit, Völlegefühl? Hinter solchen Beschwerden steckt oft eine akute Magenschleimhautentzündung – eine akute Gastritis. Eine chronische Gastritis verläuft eher ohne Symptome »

Spezials zum Thema

Verdauungstrakt (Schematische Darstellung)

Der Magen – unser Verdauungsorgan

Magenschmerzen, Sodbrennen, Übelkeit und Völlegefühl – unser Verdauungsorgan ist empfindlich und kann heftige Probleme verursachen. Erfahren Sie alles über Aufbau, Krankheiten und Behandlung des Magens »

Haben Sie Schlafprobleme?

© Wort & Bild Verlag Konradshöhe GmbH & Co. KG

Weitere Online-Angebote des Wort & Bild Verlages